AGB

Allgemeine Verkaufsbedingungen

(Stand Juni 2017)

1. Geltung

Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die wir mit unseren Kunden (nachfolgend auch “Käufer“ genannt) über die von uns angebotenen Waren schließen.

Unser Verkaufspersonal ist nicht berechtigt, mündliche Vereinbarungen mit den Kunden im Zusammenhang mit dem Vertrag zu treffen, die von Bestellformular oder diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen abweichen.

Die eventuelle Unwirksamkeit einzelner Bedingungen berührt die Gültigkeit der übrigen nicht. Das gleiche gilt, wenn einzelne Bedingungen nicht Vertragsbestandteil werden.

2. Unternehmen / Firma, Anschrift, Berechtigter.

Sie schließen Ihre Verträge ab mit:

Alte Wache
Haus der badischen Weine GmbH
Münsterplatz 38
79098 Freiburg
HRB-5282
Amtsgericht Freiburg
Geschäftsführerin Dipl. Bw. (FH) Alixe Winter
USt-ID-Nr: DE 182868615

3. Wesentliche Merkmale der Ware

Die Beschaffenheit unserer Waren entnehmen Sie bitte den Warenbeschreibungen  einschließlich Preisliste.

4. Zustandekommen des Vertrages

Das Angebot ist freibleibend.

Der Vertrag kommt mit der Auftragsbestätigung oder durch Übersendung der Ware zu Stande. Im elektronischen Geschäftsverkehr kommt der Vertrag durch Bestätigung einer per E-Mail oder per Internet aufgegebenen Bestellung durch unser E-Mail an Sie zustande.

5. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen

Für den Vertragsschluss einschließlich der Allgemeinen Verkaufsbedingungen stehen die Deutsche und die Englische Sprache zur Verfügung.

6. Gesamtpreis der Ware einschließlich Versandkosten

Die Preise entnehmen Sie bitte unserer Warenbeschreibung. Die Preise verstehen sich einschließlich der Umsatzsteuer. Die Lieferung erfolgt, sofern nichts anderes vereinbart ist, in Literflaschen bzw. 0,75 Literflaschen in Kartons ohne Aufpreis. Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland per Bahn, mit Paketdienst oder Spedition. Mit Erscheinen einer neuen Preisliste verlieren alle vorangegangenen Listen die Gültigkeit. Bei der Erstbestellung verlangen wir Vorauskasse.

Die Versandkosten betragen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland pro Verpackungseinheit (Karton mit 1, 2, 3, 6, 12, oder 18 Flaschen) derzeit jeweils 8,50 €. Auf etwaige Änderungen der Versandkosten wird der Kunde vor Lieferung hingewiesen; ist der Kunde mit der Preisänderung nicht einverstanden, kann er vom Vertrag zurücktreten. Bei einem Gesamtwert (Warenpreis einschließlich Mehrwertsteuer ohne Versandkosten) einer Bestellung von mehr als 250,00 € übernehmen wir die Versandkosten. Bei Bestellungen über unseren Internet-Shop werden die jeweils anfallenden Versandkosten für die Bundesrepublik Deutschland in der Warenkorbliste automatisch berechnet und ausgewiesen.

Bei Versand in das Ausland teilen wir die Versandkosten auf Anfrage mit.

7. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware einschließlich Verpackung bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Der Kunde ist nicht zur Weiterübereignung oder Verpfändung der Ware berechtigt.

Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die Vorbehaltsware heraus zu verlangen, sofern wir vom Vertrag zurückgetreten sind.

8. Lieferung

Die Lieferung erfolgt baldmöglichst, sofern nicht ein fester Liefertermin vereinbart ist. Wird die Lieferung durch von uns nicht vertretende Ereignisse unmöglich oder übermäßig erschwert, sind wir berechtigt, die Lieferung um die Dauer des hindernden Ereignisses hinaus zu schieben. Dauert die Behinderung oder Störung länger als 6 Wochen an, so sind beide Vertragsteile nach vorheriger Ankündigung von 2 Wochen berechtigt, vom Vertrag zurück zu treten.

Wir sind berechtigt, die vertragliche Leistung in Teillieferungen zu erbringen, wenn dies für den Käufer zumutbar ist. Lieferung erfolgt, solange der Vorrat reicht. Sollte ein Jahrgang ausverkauft sein, behalten wir uns vor, einen in Qualität und Preis gleichwertigen Folgejahrgang zu liefern. Bei sortierten Bestellungen sind wir berechtigt, ohne Rückfrage beim Kunden kleinere Umgruppierungen vorzunehmen, sofern die Verpackungseinheit dies erfordert.

9. Reklamationen, Mängelrügen

Der Kunde hat die gelieferte Ware unverzüglich nach Erhalt auf Vollständigkeit, Richtigkeit, Beschädigungen und offensichtliche Mängel zu übersuchen. Beanstandungen sind uns unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen. Bei Lieferung per Bahn, Post oder Spedition hat der Kunde die Schäden oder Verluste unverzüglich gegenüber der Transportperson zu reklamieren und von dieser bescheinigen zu lassen.

Bei Beanstandungen ist uns die Möglichkeit zur Überprüfung der beanstandeten Ware einzuräumen.

Mängelansprüche bestehen nicht, wenn eine Qualitätsverschlechterung auf unsachgemäße Behandlung oder Lagerung der gelieferten Ware durch den Kunden zurückzuführen ist. Insbesondere ist die Ware bei angemessenen Temperaturen kühl zu lagern und vor Lichteinwirkung zu schützen. Auskristallisierungen von Weinstein sind naturbedingt, beeinträchtigen die Qualität der Weine nicht und bilden daher keinen Reklamationsgrund.

Bei begründeten Reklamationen sind wir zur Nacherfüllung durch Ersatzlieferung Zug um Zug gegen Rückgewähr der mangelhaften Lieferung verpflichtet. Die zusätzlichen Transportkosten werden in diesen Fällen von uns betragen. Die weiteren Mängelrechte wie Kaufpreisminderung oder (ggf. Teil-) Rücktritt kann der Kunde erst nach zweimaliger fehlgeschlagenen Nacherfüllung geltend machen.


10. Schadensersatz

Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadensersatzansprüche geltend macht, die aus Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Vertreter oder Erfüllungshilfen, beruhen. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern wir schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzen; in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

Soweit nicht vorstehend etwas Abweichendes geregelt, ist die Haftung ausgeschlossen.

11. Zahlung

Unsere Angebotspreise verstehen sich in Euro inklusive Glas und der gesetzlichen Mehrwertsteuer und gelten ab dem Hause der Alten Wache in Freiburg. Sektpreise verstehen sich inklusive Sektsteuer.

Wir sind berechtigt, Zahlung Zug um Zug gegen Übergabe der Ware zu verlangen. Unsere Rechnungen sind mit Erhalt durch den Kunden fällig. Der Kunde kommt, ohne dass es einer Mahnung bedürfte, in Verzug, wenn vollständige Zahlung ohne Abzug nicht innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungserhalt erfolgt. Auf diese Rechtsfolge wird in unseren Rechnungen nochmals gesondert hingewiesen. Wechsel- und Scheckzahlungen erfolgen nur erfüllungs halber bis zur unwiderruflichen Gutschrift auf unserem Geschäftskonto. Überweisungskosten, Diskont- und sonstige Spesen trägt der Kunde.

Kommt der Kunde in Verzug, sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 %-Punkten über dem Basiszins gem. § 288 BGB zu berechnen, wenn der Kunde ein Verbraucher ist. Ist an dem Verkauf ein Verbraucher nicht beteiligt, beträgt der Zinssatz 8 %-Punkte über dem Basiszinssatz.

12. Schlussbestimmungen

Die Vertragssprache ist Deutsch.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Sofern der Kunde Kaufmann ist oder eine juristische Person des Öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand; wir sind jedoch berechtigt, den Kunden an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen.

13. Online-Streitbeilegung:

Die EU-Kommission hat unter dem folgenden Link eine Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereitgestellt: http://ec.eruopa.eu/consumers/odr/

14. Streitbeilegungsverfahren:

Die Alte Wache-Haus der badischen Weine GmbH ist nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß §312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1,2 und 4 BGB-InfoV, sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Alte Wache
Haus der badischen Weine GmbH
Münsterplatz 38
79098 Freiburg
Tel.: 07 61 / 202 87 – 0
Fax:  07 61 / 202 87 13
E-mail: servive@alte-wache.com
Internetadresse: www.alte-wache.com

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt, oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise: 

Das Widerrufsrecht besteht nicht, wenn Sie in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit gehandelt haben (Bestellungen durch Unternehmer).                                                                       

Ende der Widerrufsbelehrung